Grundsteuerreform

Zum 1.1.2025 werden die neuen Grundsteuer-
regelungen in Kraft treten. 

Damit verliert der Einheitswert als
Berechnungsgrundlage seine Gültigkeit. 

Auf der Grundlage des reformierten Grundsteuer- und Bewertungsrechts sind für alle rund 36 Millionen wirtschaftliche Einheiten des Grundbesitzes neue Bemessungsgrundlagen für Zwecke der Grundsteuer zu ermitteln.

ab Juli 2022

Bundes- oder Landesmodell? 

Dabei hat der Gesetzgeber ein grundlegend geltendes Bewertungsmodell verabschiedet (sog. „Bundesmodell“). Gleichzeitig wurde im Grundgesetz jedoch auch eine Öffnungsklausel vereinbart, wonach die Bundesländer eigene, vom Bundesmodell abweichende gesetzlichen Regelungen treffen können.

Zeitplan

Die elektronisch abzugeben-
den Feststellungserklärungen können dann ab dem
1.7.2022 über die Steuer-Onlineplattform ELSTER einge-
reicht werden. 

Die Abgabefrist läuft nach derzeitigem Stand
bis zum 31.10.2022.

Update zur Grundsteuer

Die Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärung wird voraussichtlich auf Ende Januar 2023 verlängert

Kosten der Erstellung

In unserer Steuerkanzlei rechnen wir die Erstellung der Grundsteuererklärung vorwiegend pauschal ab. 
Diese beträgt:

   300 EUR für ein Einfamilienhaus sowie
   250 EUR für eine Eigentumswohnung

Sollte Sie ein spezielles Angebot benötigen, sprechen Sie uns gerne an.

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.